Event – Termine

Auf dieser Seite werden wir versuchen, unsere Gäste so schnell und so ausführlich wie möglich über anstehende Veranstaltungen, außergewöhnliche Events und/oder Live-Auftritte zu informieren.

Wir können ausschließlich uns genannte oder vereinbarte Termine posten.

Für Terminausfälle oder kurzfristige Änderungen können wir keine Haftung übernehmen

Euer Wirt

Alexander Pantis 

 

 Unsere Termine im Februar:

16. 2.19

Kiezmeisterschaft

Poetry Slam

Reservieren und Plätze besetzen nicht möglich. First come, first serve.

Beginn 20.00 Uhr

Eintritt 5.-€

15.2.19

Live Musik im Stragula

Noisepollution

Noisepollution aaarg 05

Noisepollution präsentieren eine Rockrevue deren Fokus auf der Musik der 1960er bis 80er Jahre liegt.
Dabei scheuen sie sich – frei von Genregrenzen – nicht vor Ausflügen in stilprägende Stilistiken wie Blues, Country, Folk oder Jazz.
Sie covern nicht, sie interpretieren.
Gewiefte Arrangements stehen dabei phantasievollen Improvisationen gegenüber.
Die drei Musikstudenten begeistern dank immenser Live Erfahrung mit ihrem innigen Zusammenspiel.
Musikalische Leistungsschau und verkopfte Selbstdarstellung lehnen sie ab, Spielfreude, Geschmack und Kreativität ist ihr Credo.
Eine exquisite Songauswahl und filigrane dreistimmige Chorarrangements machen die Band einzigartig.

Beginn 20.00 Uhr Eintritt frei!

18. 2. 2019 

19.00 Uhr
München Stragula
WESTEND OPEN MIC, hosted by Titus Waldenfels, ca.
15min / 3 Songs, Anmeldung:
titus.waldenfels@googlemail.com 0172-9477191 +++
FEAT. MYMOW, Eilert & Jakubik, Mike Clark,
Margreth Außerlechner, Chillisten, Stefan Straubinger,
Skratchwork u.a. +++ 06 18 18 open mic @ stragula munich
8pm #Stragula #TitusWaldenfels +++
DIE SAMMELERLÖSE gehen an die SchlaU Schule:
Schulanaloger Unterricht für junge Flüchtlinge
www.schlau-schule.de VON 19-20h WESTERN
SWING SESSION, Einsteiger willkommen!

23. 2.19

Live Musik im Stragula

The Ramplers

Reinhard Soll - Guitar & Vocals

Der gebürtige Rheinländer ist ein Vollblut Lead Gitarrist & Sänger, der seine Wurzeln in Düsseldorf hat. Früh entdeckte er die elektrische Gitarre als Instrument für sich. In den 1980iger & 90iger Jahren spielte er als LIVE Musiker in unterschiedlichen Formationen Blues & Rock. Legendär sind seine Soli, bei denen alle Zuhörer automatisch mitgrooven. Er und Leo, liefern sich während der Gigs immer wieder packende Solo Duelle. Sein Gitarrensound ist fett, sein Spiel intuitiv & variabel und seine Soli extrem ansteckend. Doch auch als Sänger gibt er immer den richtigen Ton an. Seine Stimme ist wie für den Blues geschaffen, tief und rauchig.


Mario Spelthan - The Ramblers - Blues - Band - München

Mario Spelthan – Guitar, Bass & Vocals

Mario Spelthan – Guitar, Bass & Vocals

Der gebürtige Holländer  ist bereits seit den 80iger Jahren als Rhythmusgitarrist und Sänger mit den unterschiedlichsten Blues und Rock Bands unterwegs. Seine Stimme ist mitreißend & seine Mimik, so sagt man, erinnert immer wieder an den Legendären MICK JAGGER der STONES. Er ist der „Picker“ der Band und steht unter anderem auf die alten Delta & Countryblues Nummern. Er spielte bereits mit Reinhard Soll und Noah Psunkewicz in anderen Formationen, bevor sich The Ramblers formierten. Des Weiteren spielt Mario auch im Akustik Duo Bootleg Twins.


Leo Kyriakakos - The Ramblers - Blues - Band - München

Leo Kyriakakos – Lead & Rhythm Guitar & Vocals

Leo Kyriakakos - Guitar & Vocals

Der in Melbourne Australien geborene, gebürtige U.S. Amerikaner mit griechischen Wurzeln, hat seine musikalische Karriere in Baltimore, Maryland in den 1980iger Jahren begonnen. Früh entdeckte er die Liebe zur Musik. Seit seiner Jugend spielt er den Blues in all seinen Facetten. Ob Delta Blues, New Orleans Blues, Texas- oder Chicago Blues, Leo spielt ihn. Seine Interpretationen haben einen ganz eigenen Stil, den man sofort wieder erkennt, wenn man ihn einmal gehört hat. Seit 2012 lebt Leo in München und spielt neben den Ramblers auch bei anderen Blues Bands wie z.B. GProjectdie Lead- und Rhythmus Gitarre


Noah Psunkewicz - Cajon - The Ramblers - Blues - Band - München

Noah Psunkewicz – Cajon & Gedöns

Noah Psunkewicz - Cajon & Backing Vocals
Der gebürtige Münchner (Man möchte es kaum glauben, denn er spricht ohne Dialekt, trifft Anfang des neuen Jahrtausends durch befreundete Musiker in Nürnberg rein zufällig auf das Cajon. Bis dahin spielte er die Rhythmus Gitarre in verschiedenen Bandformationen. Nach anfänglichen, autodidaktischen Alleingängen, entschied er sich Unterricht zu nehmen, um diese ungewöhnliche ”Kiste” noch besser kennen zu lernen. Seit 2007, hält er selbst im gesamten süddeutschen Raum Cajon Workshops, hat seine eigene Cajonschule und begeistert immer mehr Leute für die coole „Groovebox“, die fast wie ein ganzes Schlagzeug klingt. Noah spielt das Cajon auch bei anderen Projekten und agiert immer mal wieder als Ausputzer für Bands, deren Schlagzeuger “verhindert” sind. Mehr Infos über Noah Psunkewicz und seine Cajonschule finden Sie auf seiner Webseite www.cajonworkshops.com Noah’s Setup:Becken von Zildjian & Paiste, Hardware von Pearl, Yamaha und Meinl und Cajones von CajonStudio.

 Beginn 20.00 Uhr Eintritt frei!

 

Unsere Termine im März:

2. 3.19

Westend ist Kiez

Lesungbühne

Reservieren und Plätze besetzen nicht möglich. First come, first serve.

Beginn 20.00 Uhr

Eintritt 8.-€

9. 3.19

Live Musik im Stragula mit:

Beginn 20.00 Uhr Eintritt frei!

16. 3.19

Kiezmeisterschaft

Poetry Slam

Reservieren und Plätze besetzen nicht möglich. First come, first serve.

Beginn 20.00 Uhr

Eintritt 5.-€

18. 3. 2019 

19.00 Uhr
München Stragula
WESTEND OPEN MIC, hosted by Titus Waldenfels, ca.
15min / 3 Songs, Anmeldung:
titus.waldenfels@googlemail.com 0172-9477191 +++
FEAT. MYMOW, Eilert & Jakubik, Mike Clark,
Margreth Außerlechner, Chillisten, Stefan Straubinger,
Skratchwork u.a. +++ 06 18 18 open mic @ stragula munich
8pm #Stragula #TitusWaldenfels +++
DIE SAMMELERLÖSE gehen an die SchlaU Schule:
Schulanaloger Unterricht für junge Flüchtlinge
www.schlau-schule.de VON 19-20h WESTERN
SWING SESSION, Einsteiger willkommen!

 19. 3.2019

Cafe` und Kosmos

Kneipengespräche mit Wissenschaftlern

Bildergebnis für LHC Cern

https://www.mpp.mpg.de/physik-fuer-alle/cafe-kosmos/. 

Was kommt nach dem LHC? Die Teilchenbeschleuniger der Zukunft

Mit dem Teilchenkarussell im Large Hadron Collider am CERN ist noch lange nicht Schluss: In der aktuellen zweijährigen Wartungsphase wird der LHC modernisiert; ab Mitte der 2020er Jahre soll zu einer „High-Luminosity“-Variante hochgerüstet werden. Dann werden noch mehr Protonenpakete miteinander kollidieren – was ein deutliches Plus an experimentellen Daten bedeutet.

Auch wenn der LHC Physikern weiterhin wertvolle Informationen über die innere Struktur der Materie liefern wird: Schon jetzt ist absehbar, dass Teilchenbeschleuniger mit höheren Energien gebraucht werden, um dem Universum weitere Geheimnisse zu entlocken. Dr. Stefan Kluth vom Max-Planck-Institut für Physik, erklärt, welche Konzepte aktuell diskutiert werden – und welche Bedeutung diese für die Zukunft der Teilchenphysik haben.

Wann: 19. März 2019, 19:00

Wo: Stragula, Bergmannstraße 66, 80339 München, U-Bahn-Halt Schwanthaler Höhe

22. 3.19

Live Musik im Stragula

Elle und Kapelle

Bild könnte enthalten: 5 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen und im Freien

In Elles lustigen, romantischen, sprachlich verspielten Texten geht es um betrunkene Mücken am See, um das Perfekte im Unperfekten und immer wieder um die Leidenschaft zur Musik, der einzigen Spucke, die ein gebrochenes Herz wieder zusammen kleben kann. Und dafür, dass der kleine verbleibende Riss immer schön im Takt mitscheppert, sorgen Thomas Klees und Williams Fändrich an den Gitarren, Ralf Tafertshofer am Bass und Skorpi Korpiun an den Drums mit ihrem fabelhaften Groove, der sofort in die Füsse fährt und die Tanzbeine wach kitzelt.
Hörproben auf: www.elleundkapelle.de

Beginn 20.00 Uhr  Eintritt frei!

 

23. 3.19

Live Musik im Stragula

Elevator Cowboy

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Stephan Börste, ich trete im Rahmen meiner Musik unter dem Pseudonym “Elevator Cowboy” in Erscheinung und möchte mich gerne bei Ihnen als Live – Act bewerben.

Ich bin als Soloact unterwegs……Die Gesang und Gitarre.

 

Mein Live – Programm setzt sich aus meinen eigenen Songs und Coversongs von Beck Hansen, Oasis,

Neil Young, Bob Dylan, The Cure, Coldplay, Lou Reed, Ed Sheeran, Wheelers Steal, Iron and Wine und The Head and the Heart zusammen.

Gesang und Gitarre ist natürlich LIVE.

Spielzeit: 90 Minuten (Ohne Pause gerechnet)

Musikalische Referenzen zu meinen eigenen Songs finden sie hier:

https://www.youtube.com/results?search_query=laute+tr%C3%A4ume

https://www.wochenblatt.de/kultur/bayerischer-wald/artikel/243347/elevator-cowboy-bringt-neue-cd-auf-den-markt

https://www.elevatorcowboy.com/news

Damit Sie eine Vorstellung meines Coversong – Repertoires bekommen:

Guess I‘m doing fine (Beck)

Stand by me (Oasis)

It‘s all over now Baby Blue (Bob Dylan)

Heart of Gold (Neil Young)

Live forever (Oasis)

Looking for a Sign (Beck)

Stuck in the middle with you (Stealers Wheel)

Perfect (Ed Sheeran)

Wonderwall (Oasis)

Perfect Day (Lou Reed)

Green Eyes (Coldplay)

Blood in my Eyes (Bob Dylan)

Let‘s be still (The head and the heart)

Warning Sign (Coldplay)

Such great hights (Iron and Wine)

Friday I‘m in Love (The Cure)

 

Zu meiner eigenen Geschichte:

Meine Wurzeln sind halb Ruhrpott, halb Niederbayern.
Seit meinem 14. Lebensjahr mach ich Musik.
Anfangs in Schulbands, Punkbands und später in Coverbands.

Kurze Zeit später wurde ich in der Schulband als Gitarrist und Sänger eingesetzt.

Nicht lange und ich wurde von einer Punkband abgeworben um dort als Leadgitarrist einzusteigen.

Hier machte ich meine ersten Erfahrungen mit selbst komponierten Liedern und Texten welche vor schwankendem Publikumszahlen zum Besten gegeben wurden. Der Spaßfaktor war die treibende Kraft.

Im Alter von 17 Jahren begann ich eine solide Berufsausbildung zum Feinmechaniker und später zum Industriemeister. Ich wechselte immer wieder die Bands bzw. hatte mehrere Projekte am Laufen, welche jedoch nie die Ernsthaftigkeit zur Professionalität mitbrachten.

Zum Texten war die Zeit noch nicht reif. Es gab innerlich zu viel zu verarbeiten und zu überdenken um mich schließlich zu einem komplett neuen Lebensabschnitt durchzuringen.

In der Phase der Selbstfindung entstanden nach und nach erste Ferse und Gedichte, welche ich später in meine Musik einflechtete.

Ich entdeckte für mich Bob Dylan und Johnny Cash, die mit ihrer tiefgründigen Unangepasstheit und der Suche nach der „rauen Wahrheit“ wegweisend für mich waren.

Schließlich begann ich nach einer langjährigen Musikabstinenz Texte und Musik selbst zu komponieren und zu produzieren.

Meine Texte sind ein Spiegel meiner Lebenserfahrungen und ein roter Faden meines eigenen Selbstfindungsweges.

2017 wurde Ich von der Walding Sound GmbH unter Vertrag genommen. Hier entstand auch im “Little Proud Studio” die erste Produktion, welche über das Label “New Dream Records” veröffentlicht wurde.

Zwei Singles wurden bereits im letzten Jahr über das Plattenlabel „New Dream Records“ veröffentlicht und bei den Radiosendern bemustert.

Am 27.April 2018 wurde nun das Album “Laute Träume” veröffentlicht und bei den Radio, TV und Printmedien bemustert.

Ich würde mich sehr über eine Auftrittsgelegenheit bei Ihnen freuen.

home: www.elevatorcowboy.com

Beginn 20.00 Uhr   Eintritt frei!

 

29. 3.19

Live Musik im Stragula

G Project Blues Band

 

Bildergebnis für g project blues band

 

Wer ist die GProject Blues Band? Vorweg genommen: Eine Band, die man sich merken sollte, wenn man auf abwechslungsreichen und groovebetonten Blues steht. Aber der Reihe nach: Die Geschichte der Band beginnt 2007, als der Schlagzeuger und Toningenieur TomBo die Band gründet und bereits 2008 den dritten Platz in der Publikumswertung beim Maxi-DSL-Bandcontest gewinnt. Im Jahr 2013 erscheint ihr Debütalbum »Blue Shadow« und belegt auf Anhieb den Platz 1 National für Best Blues 2013.

Allerdings hat sich auch bei der GProject Blues Band in den letzten beiden Jahren so einiges getan:
Die beiden ›alten Hasen‹ James Ransom ›Jamie‹ (Bass / Voc) und Michael Staudenmayer ›Staudi‹ (Piano / Voc) sind wieder fester Bestandteil der Band. Und Thomas Ott ›TomBo‹ (Drums) der Kopf der Band kehrte 2014 wieder zurück nach München in seine alte Heimat. Bereits seit 2015 ist Leonidas Kyriakakos der neue Gitarrist der Band. Und dann ist da noch die neue CD in der Pipeline, die mindestens genauso erfolgreich werden soll wie die vorherige. Man darf also gespannt sein.

30. 03.19

Geh 5 Impro Theater

WebsiteOval_NEU.jpg

GEH5, das sind (in alphabetischer Reihenfolge):

Wir haben uns gesucht und gefunden.
Bei vielen gemeinsamen Improtheaterkursen, freien Trainingsabenden und Bühnenauftritten hat sich ein ums andere Mal gezeigt, dass bei uns die Physik und die Chemie stimmen!
Das erste Mal sind wir zusammen mit drei weiteren Spielern im Theater Drehleier im Sommer 2014 vor über 100 Zuschauern aufgetreten.

Über uns

Beim Improvisationstheater spielen wir Szenen, die zuvor nicht inszeniert wurden. Wir lassen uns dafür von Dir einen Begriff geben, zum Beispiel einen Ort, eine Tätigkeit, eine Beziehung oder einen Titel. Daraus spielen wir spontan eine Geschichte mit verschiedenen Figuren, die sich gegenseitig inspirieren.

Der mongolische Bergbauer mit seinem störrischen Esel, die moderne Chirurgin mit ihrem bemitleidenswerten Patienten, die Premiere des Musicals Maulkorb.

Wir werden regelmäßig gecoacht von Schauspielern des fastfood Theaters.

Am Klavier: Josias, Nino
Ehemalige Spieler: Erika, Heike, Lukas, Nadja
Spieler:
Britta, Elke, Hermann, Johannes, Manuel, Stefan und Tanja

Beginn 20.00 Uhr   Eintritt wie gehabt: Erwachsene 10 €, Kinder 5 €

Unsere Termine im April:

5. 4. 19

Live Musik im Stragula mit:

Oktober Folk Club

Der Oktober Folk Club ist die Band für die Zeit nach dem Atomausstieg: Ihre Musik braucht keinen Strom, denn sie ist der Strom – ihre Ladung besteht aus archaischem Rhythm’n’Blues, Country, Jazz und DooWop. All die Partymusik aus der Zeit vor Rock’n’Roll also, als mancherorts das Licht noch mit dem Eimer ausgemacht wurde.

 

Axel Koch (banjo, voc), Martin Lickleder (violin, harmonica, voc) und Christian Salz (washtub bass, voc) spielen ihre beseelte Rumpelmischung aus Klassikern von Hank Williams über Louis Jordan bis Hoagy Carmichael und eigenen Songs in und um München seit Jahren rauf und runter – und es klappt eigentlich überall: Ob in der ganz großen Kulturfestung (Münchner Kammerspiele, BR), im regulären Club (Rote Sonne) oder in der allerkleinsten Eckkneipen-, Off-Kino-, Galerien- oder Privatbude. Auch Konzertorte fern der Heimat wie der „Country Kiosk“ unter der Frankfurter Honselbrücke oder der Bikerclub „Route 66“ in Kiew verwandelten sich für die Zeit ihrer Konzerte in rappelnde, zappelnde Juke Joints – warum also nicht auch demnächst Ihr Lokal, verehrte Damen und Herren?

Beginn 20.00 Uhr  Eintritt frei!

6. 4.19

Westend ist Kiez

Lesungbühne

Reservieren und Plätze besetzen nicht möglich. First come, first serve.

Beginn 20.00 Uhr

12. 4. 19

Live Musik im Stragula mit:

Greenwood

13. 4. 19

Live Musik im Stragula mit:

Georgia Rhina an the loose screws

GeorgiaRina & the Loose Screws

Außergewöhnliche Musik braucht einen außergewöhnlichen Namen:

GeorgiaRina & the Loose Screws!

Die junge Bluegrass-Band aus München mischt nun bereits seit einigen Jahren die Musikszene des Oberlandes auf.

 

Dabei ist Bluegrass nicht die ganze Wahrheit. Die sieben Musiker bedienen zwar mit Fiddle, Mandoline, Banjo, Dobro, Gitarre und Kontrabass die klassischen Instrumente dieses amerikanischen Südstaaten-Sounds, doch musikalisch bieten sie einen kunterbunten Mix, der ebenso Pop-, Rock- und Countryelemente bereithält.

Jeder ihrer Songs erhält dabei eine ganz eigene Note. Selbst Covers von bekannten Stücken wie “House of the Rising Sun”, oder “Hit the Road, Jack” interpretiert die Band vollkommen neu und überraschend. Auch die selbstkomponierten Songs reichen von gefühlvollen Balladen über stilechte Bluegrass-Songs hin zu konzertantisch arrangierten Klangwelten.

Bei dieser Mischung zeigen sie ihr volles gesangliches und instrumentales Können,immer gepaart mit der überschäumenden Freude am gemeinsamen Musizieren. Diese Kombination schwappt buchstäblich auf das Publikum über und entführt es in einen abwechslungsreichen, musikalisch herausragenden Abend mit viel Rhythmus und Flair.

 

Die Band, gegründet 2010, ist auf den kleinen Kneipen-Bühnen in und um München aufgewachsen. Während zu Beginn oft mehr Menschen auf als vor der Bühne standen, spielen die Musiker heute vor ausverkauften Häusern. Die Kneipen und der direkte Kontakt zum Publikum sind noch immer die Heimat der Band, doch auch auf Konzertbühnen, wie dem U1 in Garmisch, oder auf Festivals in Deutschland und der Schweiz begeistern die sieben Musiker ihr Publikum immer aufs Neue. Der eigene Sound machte so auch bereits Radiostationen auf sich aufmerksam.

2016 erschien ihr erstes Album “39 Strings” mit eigenen Songs und Traditionals, 2018 wird zudem ihr erstes Musikvideo erscheinen.

Es lohnt sich also, sich diesen außergewöhnlichen Namen zu merken!

Beginn 20.00 Uhr  Eintritt frei!

20. 4.19

Kiezmeisterschaft

Poetry Slam

Reservieren und Plätze besetzen nicht möglich. First come, first serve.

Beginn 20.00 Uhr

Eintritt 5.-€

27. 4. 19

Live Musik im Stragula mit:

Shrink to fit
 
If you want Rock – we got it.
Beginn 20.00 Uhr  Eintritt frei!

 

Unsere Termine im Mai:

4. 5.19

Westend ist Kiez

Lesungbühne

Reservieren und Plätze besetzen nicht möglich. First come, first serve.

Beginn 20.00 Uhr

11. 5. 19

Live Musik im Stragula mit:

Die Dancing Patellas

 

Die Dancing Patellas wurden in den 80er Jahren von Medizinstudenten

gegründet um auf den Unifesten zum Tanz aufzuspielen. Dazu kamen viele
Gigs in der Münchener Kunstszene. Verstärkt um ein Gebläse sind wir die
letzten Jahre auf Festen und Tanzveranstaltungen unterwegs mit Covers
aus den 60ern bis 80ern. Aber immer eher die B-Seiten des Pops: Statt
„Satisfaction“ von den Stones “Tainted Love“ von Soft Cell. Im Stragula
kann leider nicht getanzt werden, wir hoffen aber, dass Ihr trotzdem viel
Spass an dem Abend habt.
!!
Besetzung:
Niko Hosemann g, voc
Armin Parzhuber g, voc
Peter Wolfsteiner sax
Bernhard Stöger b
Gary Fennewald dr

18. 5.19

Kiezmeisterschaft

Poetry Slam

Reservieren und Plätze besetzen nicht möglich. First come, first serve.

Beginn 20.00 Uhr

Eintritt 5.-€

 

Viel Spaß

Euer Stragula Team